Aus Sicherheitsgründen speichert SumUp nach einer Zahlung nicht den Namen des Karteninhabers, weswegen dieser auch nicht auf Ihrem Auszahlungsbericht erscheint. Falls Sie trotzdem gerne die Möglichkeit hätten, bestimmte Transaktionen Ihren Kunden zuzuordnen, lesen Sie diesen Artikel für Tipps und Tricks, wie Sie dieses Problem umgehen können.

In diesem Artikel:

Zahlungen in Ihrem Auszahlungsbericht zuordnen

Sobald Sie eine Transaktion mit SumUp durchführen, können Sie in das Feld “Beschreibung (optional)” eine Beschreibung für den Verkauf eingeben.
Diese Angabe wird auch auf Ihrem Auszahlungsbericht erscheinen.
Sie können alles eingeben, was Ihnen dabei helfen könnte, Ihre Transaktionen zu sortieren. Beispielsweise können Sie Kundenname, Bestellnummer oder Kundennummer eingeben - Ihnen sind hierbei keine Grenzen gesetzt.

 Description_Optional__3.jpg  IMG_7814.PNG  Description_Optional__2.jpg


Auszahlungsberichte für Ihre Buchhaltung

Immer wenn wir eine Auszahlung auf Ihr Konto überweisen, senden wir Ihnen eine E-Mail mit einem täglichen Auszahlungsbericht (die Auszahlung erfolgt am Morgen, die E-Mail mit der Übersicht wiederum wird am Ende des Tages verschickt) zu.

Zudem erhalten Sie zu Beginn jedes Monats eine monatliche Zusammenfassung Ihrer Auszahlungen (zwei Dokumente: eine Auflistung aller Auszahlungen des Vormonats und eine separate Übersicht der Transaktionsgebühren). Sie können diese Dokumente für Ihre Buchhaltung bzw. das Finanzamt nutzen.

Falls Sie einen Auszahlungsbericht nicht in Ihrem E-Mail-Postfach finden können, haben Sie die Möglichkeit nach dem Betreff der E-Mail zu suchen. Geben Sie entweder “Täglicher Auszahlungsbericht” oder "Monatlicher Auszahlungsbericht" für den jeweiligen Auszahlungsbericht ein.

Sie können einen Auszahlungsbericht nicht finden? Kein Problem. Sie können Auszahlungsberichte für einen von Ihnen bestimmten Zeitraum ganz einfach von Ihrem SumUp Account auf sumup.me an Ihre E-Mail-Adresse versenden. Wenn Sie hierfür eine Schritt-für-Schritt Anleitung benötigen, klicken Sie bitte hier.

Nachweis der Transaktion für Ihren Kunden

Sie können Ihrem Kunden einen Beleg per E-Mail oder SMS zukommen lassen. Alternativ können Sie auch einen Belegdrucker anschließen. Hier finden Sie alle weiteren Infos rund um das Thema Belegdrucker.

Wichtig

Dies ist nur ein Beleg und keine Rechnung für die Zahlung. Falls Ihr Kunde eine Rechnung anfordert, erstellen Sie dieses Dokument bitte separat.

War dieser Beitrag hilfreich?

Haben Sie nicht gefunden, wonach Sie gesucht haben?

Kontaktieren Sie uns

Beiträge in diesem Abschnitt