Dieser Artikel klärt Fragen zur SumUp Point of Sale (POS) Cloud:

  1. Welche Auswertungen kann ich online einsehen?
  2. Was sind die Plus- & Pro-Module?
  3. Kann ich meine Artikel über den PC/Mac in der Cloud einrichten?
  4. Kann ich meine Produkte auch importieren anstatt sie einzeln anzulegen?
  5. Kann der Z-Bericht erneut gedruckt werden?
  6. Wie kann ich über die Cloud Stornierungen/Artikelrückgaben durchführen?

1- Welche Auswertungen kann ich online einsehen?

In der SumUp POS Cloud können Sie eine Vielzahl an detaillierten Auswertungen einsehen. Dazu gehören unterem anderem Umsätze nach Tag und Produkt, Umsätze nach Artikelgruppe, Top-Produkte und Umsätze je Mitarbeiter. Die Auswertungen lassen sich nach beliebigen Zeiträumen zusammenfassen. Ausserdem lassen sich u.a. finanzamtkonforme GoBD Berichte direkt aus der Cloud einsehen und exportieren.

 

2- Was sind die Plus- & Pro-Module?

Die folgenden Module sind jeweils Ihrem Tarif entsprechend verfügbar. Mehr Informationen zu den verschiedenen Tarifen und den beinhalteten Funktionen finden Sie hier. Derzeit bieten wir Ihnen folgende zusätzlichen Module für das Point of Sale Kassensystem an:

Zur Buchung einzelner, zusätzlicher Funktionen, kontaktieren Sie bitte unser Point of Sale Support Team per Mail unter support.pos@sumup.com oder telefonisch unter +49 30-30809906.

 

2.1- DATEV Reports (Plus-Tarif)

Sparen Sie Zeit und Kosten mit dem Modul der „DATEV-Schnittstelle“. Die DATEV Schnittstelle inklusive der DATEV Export Funktion erleichtert Ihnen und Ihrem Steuerberater Arbeit. Alle Daten, inklusive Unterkonten werden auf Knopfdruck im DATEV-konformen Format für Ihre Buchhaltung oder Ihrem Steuerberater ausgegeben

Dank des DATEV Standard Formates kann Ihr Steuerberater Ihre Umsätze der unterschiedlich verwendeten Kontenrahmen, z.B. Konten für Umsätze nach Artikelgruppen, MwSt.-Konten sowie Konten für Abrechnungsarten, in ein DATEV-fähiges Programm importieren.

datev.png

Nach Buchung des Moduls erhalten Sie von uns eine Excel Vorlage, welche zunächst von Ihrem Steuerberater mit entsprechenden Konten ausgefüllt werden muss. Zum Öffnen des DATEV-Moduls klicken Sie einfach unter "Auswertungen" auf "DATEV". Sie haben nun zahlreiche Optionen zur Verwertung der Daten mithilfe der DATEV-Schnittstelle.
 

 

2.2- Lagerbestand und Inventurbericht (Plus-Tarif)

Um den Bestand zu Ihren Artikeln hinzuzufügen, navigieren Sie in der Point of Sale Cloud auf den Reiter „Stammdaten“ und auf „Artikel“. Gehen Sie in den Bearbeitungsmodus des Artikels und tragen Sie in dem Feld „Lagerbestand“ die auf Lager befindliche Anzahl des Artikels ein. Speichern Sie Ihre Eingabe ab. Die Anzahl verringert sich automatisch, sobald der entsprechende Artikel über die SumUp Point of Sale abgerechnet wird und erhöht sich sobald im laufenden Geschäftstag ein Storno des Artikels durchgeführt wird. 

 

inventar.png

Für Ihre Inventur steht Ihnen in der SumUp POS Cloud unter „Stammdaten“, „Inventar“ eine Auflistung Ihrer gesamten Artikel mit dem derzeitigen Lagerbestand zur Verfügung, bei dem auch in der Liste der Ist-Bestand angepasst werden kann.
 

 

2.3- Kundendatenbank (Plus-Tarif)

Das Modul „Kundendatenbank mit Gutscheinverwaltung“ ermöglicht Ihnen, eine digitale Kartei zu jedem Ihrer Kunden zu erstellen um Ihren Kundenstamm besser kennenzulernen und an sich zu binden. Wie Sie neue Kunden per POS App hinzufügen erfahren Sie hier.

Das Modul verfügt über folgende Funktionen:

  • Zugriff auf die Kundendatenbank über die SumUp Point of Sale App und Point of Sale Cloud.
  • Zahlung per Debitoren-Rechnung: Weisen Sie einen Kunden einer Zahlung zu und gewähren Sie es ihm, später zu zahlen. In der Point of Sale Cloud erhalten Sie einen Überblick über ausstehende Zahlungen.
  • Gutscheinverwaltung: Erstellen Sie Kundenkarten mit QR Codes und lesen Sie diese in der SumUp Point of Sale App ein.
  • Erfassen Sie Ihre Kunden bequem in der SumUp Point of Sale Cloud sowie die POS App.

Folgende Daten können pro Kunde erfasst werden:

  • Kundennummer, Kundengruppe
  • Firma
  • Anrede, Titel, Vorname, Nachname
  • Adresse
  • Geburtstag, Geschlecht
  • Telefonnummer, E-Mail Adresse, Website, Soziale Netzwerke

Alle in der Cloud erfassten Kunden stehen Ihnen in allen Ihrer Filialen zur Verfügung, wobei die Kundendatenbank auch lokal ohne Internetverbindung funktioniert. Dabei werden die Daten auf dem iPad zwischengespeichert und bei aktiver Internetverbindung automatisch synchronisiert.

 

2.4- Guthaben und Gutscheinverwaltung (Plus-Tarif)

Sofern Sie das Modul Guthaben und Gutscheinverwaltung gebucht haben, wird Ihnen der SumUp Support zunächst verschiedene Gutscheine nach Ihren Wünschen einrichten. Nach der Einrichtung folgen Sie anschliessend bitte diesen Schritten:

Guthaben aufladen

Möchte Ihr Kunde sein Guthaben in seinem Kundenkonto aufladen, öffnen Sie den Adminbereich der POS App und klicken Sie auf „Kunden“. Sie haben zwei Möglichkeiten den Kontakt in der Datenbank zu suchen. Zum einen können Sie in der Suchleiste den Namen eingeben, zum zweiten über die Kundenkarte mit einem QR Code. Drücken Sie dazu auf „Scan QR“ und halten den QR Code an die iPad Kamera. Wählen Sie anschließend den Kunden aus und klicken auf „aufladen“. Im folgenden Pop Up Fenster geben Sie als Platznummer die „1“ ein und auf „Betrag aufladen“ geben Sie den gewünschten Einzahlungsbetrag ein. Speichern Sie Ihre Eingabe ab. Klicken Sie auf „Abbruch“ und auf „Zurück“ und Sie gelangen wieder in die Kassenoberfläche, wo jetzt der Guthabenbetrag in der Artikelliste erscheint. Kassieren Sie den Betrag nun per Bar- oder Kartenzahlung ab.

Bezahlen mit Guthaben

Möchte Ihr Kunde seinen Einkauf mit einem vorhandenem Guthaben bezahlen, klicken Sie im Bezahlvorgang auf „Kunden“. Suchen Sie jetzt Ihren Kunden entweder über die Suchleiste oder, falls vorhanden, über die Kundenkarte mit dem QR Code. Wählen Sie Ihren Kunden aus und klicken unten links auf „Kunde verwenden“. Um den Bezahlvorgang abzuschließen klicken Sie auf „Gutschein“. Der Beleg wird gedruckt und die Summe wird vom Guthaben abgezogen. Sollte das Guthaben nicht ausreichen, laden Sie bitte vorher das Guthabenkonto des Kunden auf. Alternativ kann Ihr Kunde den Restbetrag in Bar oder per Karte zahlen. Dazu klicken Sie einfach auf die entsprechende Bezahlfunktion.

 

 

2.5- Mitarbeiterzeiterfassung (Pro-Tarif)

Wie Sie die Mitarbeiterarbeitszeit in der App erfassen, erfahren Sie hier.

In der SumUp Point of Sale Cloud haben Sie die Möglichkeit die Arbeitszeiten Ihrer Mitarbeiter auswerten zu lassen. Klicken Sie dazu auf „Auswertung“ und dann auf „Zeiterfassung“. Hier stehen Ihnen zwei Berichte zur Auswahl: Zeiterfassung-Journal und Zeiterfassung nach Mitarbeiter.

 

zeiterfassung.png

In dem Journal werden Ihnen die detaillierten Zeiten aller Mitarbeiter für den von Ihnen gewählten Zeitraum angezeigt. Im Journal nach Mitarbeiter werden alle Mitarbeiter mit Ihren Gesamtzeiten in dem von Ihnen ausgewählten Zeitraum angezeigt. Möchten Sie die Berichte ausdrucken, laden Sie sie als PDF Datei herunter und drucken die Berichte auf Ihrem Drucker aus.

 

 

2.6- Filialverwaltung (Pro-Tarif)

Egal ob mit dem PC, Mac, iPad oder Smartphone, das Modul „Filialverwaltung“ bietet Ihnen zu jeder Zeit und an jedem Ort eine Übersicht über die Bestellungen, Zahlungen und Umsätze Ihrer gesamten Filialen. Und das in Echtzeit. Investieren Sie nicht zusätzlich in eine Kommunikationssoftware, welche zusätzlich Einrichtung und ständige Pflege der automatisierten Datenübertragung benötigt.

Es stehen Ihnen weit mehr als 50 Auswertungsübersichten zur Verfügung, z.B.:

  • Bestellung nach Artikel pro Filiale
  • Bestellung nach Artikelgruppe pro Filiale
  • Umsätze pro Filiale
  • Umsatz nach Abrechnungsart pro Filiale
  • Umsätze nach Wochentag pro Filiale
  • Filter zur Individualisierung Ihrer Übersichten (z.B. Rabatte, Wochentage, Kostenstellen, etc.)
  • ...

 

 

3- Kann ich meine Artikel über den PC/Mac in der Cloud einrichten?

 

Ja. SumUp POS verfügt über eine cloud-basierte Web-Oberfläche unter pos.sumup.de, auf die mit jedem PC, Mac, Tablet oder Smartphone, anhand persönlicher Zugangsdaten, zugegriffen werden kann, um Änderungen und Auswertungen vorzunehmen. Änderungen werden nach Aktualisierung der Stammdaten in der POS App auf die App übernommen.

4- Kann ich meine Produkte auch importieren anstatt sie einzeln anzulegen?

Nein. Dies ist derzeit nicht möglich. Falls Sie eine große Anzahl (100 oder mehr) an Produkten einpflegen möchten, kontaktieren Sie bitte unseren Kundenservice.

 

 

5- Kann der Z-Bericht erneut gedruckt werden?

Um den Z-Bericht (Tagesabschlussbericht) erneut auszudrucken, loggen Sie sich in die SumUp Cloud mit Ihren Zugangsdaten ein. Anschließend wechseln Sie bitte in die „Auswertungen“ und auf den Reiter „Umsätze“. In der linken Reihe klicken Sie auf "Z-Bericht, Journal & Diverse“ und auf "Z-Bericht".

 

zeiterfassung_2.png

Geben Sie bitte unter „Zeitraum“ den Tag „von-bis“ ein, z.B. von 15.06.2015 bis 15.06.2015. Ihnen wird daraufhin der Z-Bericht vom 15.06.2015 angezeigt, welchen Sie als PDF Datei herunterladen und ggf. ausdrucken können.

 

 

6- Wie kann ich über die Cloud Stornierungen/Artikelrückgaben durchführen?

Folgen Sie dafür einfach den folgenden Schritten:

Achtung: Sollten Sie das Modul „Lagerverwaltung“ nutzen, wird bei dieser Art der Stornierung keine automatische Aufstockung des Lagerbestandes der stornierten Artikel durchgeführt.

War dieser Beitrag hilfreich?

Haben Sie nicht gefunden, wonach Sie gesucht haben?

Kontaktieren Sie uns

Beiträge in diesem Abschnitt