Ab dem 1. Januar 2019, aufgrund der aktualisierten Verordnung (insbesondere Artikel 30a & 30b), sind Mehrzweck-Gutscheine gegen mehrere Mehrwertsteuersätze einlösbar, wobei die Mehrwertsteuer bei Einlösung des Gutscheins fällig wird.
Die Mehrwertsteuer auf Mehrzweckgutscheine ist erst zum Zeitpunkt des tatsächlichen Warenaustauschs oder der Erbringung von Dienstleistungen fällig. Daher werden Mehrzweckgutscheine umsatzsteuerfrei verkauft (oder werden über die Kundenverwaltung generiert).
Wenn Sie zusätzlich zu 0% Mehrwertsteuer (z.B. 7% Mehrwertsteuer, 19% Mehrwertsteuer und 0% Mehrwertsteuer) mit mehr als einem Mehrwertsteuersatz arbeiten, müssen Sie Mehrzweck-Gutscheine verwenden. Es ist nicht möglich, einen Einzweck-Gutschein für 7% MwSt. und einen für 19% MwSt. auszustellen.

Wenn Sie sich nicht sicher sind, ob Sie Ein- oder Mehrzweck-Gutscheine verwenden sollen, wenden Sie sich bitte an Ihren Steuerberater.

Wenn Sie vor 2019 Gutscheine ausgegeben haben, die noch nicht eingelöst sind, konsultieren Sie Ihren Steuerberater, wie Sie diese einlösen können.

Für allgemeine Informationen zur Verwendung von Gutscheinen mit SumUp POS, klicken Sie hier.

Für Informationen zur Verwendung von Einzweck-Gutscheinen mit SumUp POS, klicken Sie hier.

Weitere Informationen zu den Neuerungen in der Version 2.31 von SumUp POS, klicken Sie hier.

War dieser Beitrag hilfreich?

Haben Sie nicht gefunden, wonach Sie gesucht haben?

Kontaktieren Sie uns

Beiträge in diesem Abschnitt