Dieser Artikel behandelt die folgenden Fragen:

  1. Muss ich für das SumUp Point of Sale Kassensystem die von SumUp bereitgestellte Hardware nutzen?
  2. Warum beinhaltet das SumUp Point of Sale Hardwarepaket einen WLAN Router?
  3. Brauche ich einen eigenen Internetanschluss oder funktioniert das SumUP Point of Sale Kassensystem auch über Mobilfunk? Brauche ich durchwegs eine Internetverbindung?
  4. Kann ich auch die anderen Funktionen des iPads nutzen?
  5. Was für Papier benötigt der Bondrucker?
  6. Wie schließe ich an das System einen Barcode-Handscanner an?

1- Muss ich für das SumUp Point of Sale Kassensystem die von SumUp bereitgestellte Hardware nutzen?

Nein. Selbstverständlich können Sie auch Ihre eigene Hardware (z.B. iPad 3 oder neuer, iPad Air 2, Bondrucker, Kassenschublade, etc.) verwenden, doch empfehlen wir die von uns bereitgestellte Hardware für die optimalste Nutzung. Für mehr Informationen über die Kompatibilität mit dem SumUp Point of Sale Kassensystem kontaktieren Sie bitte unser POS Sales Team per Email an sales.pos@sumup.com.

 

2- Warum beinhaltet das SumUp Point of Sale Hardwarepaket einen WLAN Router?

Der WLAN-Router unseres SumUp Point of Sale Kassensystems hat die Aufgabe, die verschiedenen Komponenten (bestehend aus iPad, Bondrucker und Kassenschublade) sicher und zuverlässig miteinander zu verbinden. Der WLAN-Router ist so konfiguriert, dass er alle Hardware-Komponenten des SumUp Point of Sale Kassensystems automatisch erkennt. Er wird durch das mitgelieferte Kabel mit Ihrem bereits bestehenden DSL-Router verbunden, um schließlich auf Ihre Internetverbindung zurückgreifen zu können.

Der Zugang zu dem WLAN-Router ist mit einem Passwort verschlüsselt und gewährleistet damit die optimale Sicherheit des Netzwerkes Ihres SumUp Point of Sale Kassensystems.

 

3- Brauche ich einen eigenen Internetanschluss oder funktioniert das SumUp Point of Sale Kassensystem auch offline?

Für den Betrieb des SumUp Point of Sale Kassensystems empfehlen wir eine stabile Internetanbindung oder eine Mobilfunkverbindung über ein LTE fähiges iPad.

Auch ohne Internetverbindung (offline) können Sie das SumUp POS Kassensystem problemlos nutzen, solange Sie nur Barzahlungen entgegennehmen. Um mit dem SumUp Point of Sale Kassensystem Kartenzahlungen verbuchen zu können, benötigen Sie eine Internetverbindung. Andernfalls können die Transaktionen nicht verifiziert und somit nicht durchgeführt werden.

 

4- Kann ich auch die anderen Funktionen des iPads nutzen?

Ja. Das iPad ist ganz normal mit all seinen Funktionen nutzbar. Sie können die SumUp POS App jederzeit verlassen und in andere Apps wechseln, ohne dass der Betrieb der SumUp POS App beendet wird. So können Sie zum Beispiel den Kalender oder die E-Mail-Funktion des iPads nutzen. Sofern Sie weitere Apps auf dem iPad installieren möchten, können Sie dies jederzeit über Ihren eigenen iTunes Account tun.

 

5- Welches Papier wird für den Bondrucker benötigt?

Der Bondrucker benötigt Standard-Bonrollen-Thermopapier der Breite 80mm. (und maximal 80mm Durchmesser). Eine erste Bonrolle liegt Ihrem SumUp POS Kassensystem bei. Weitere Bonrollen dieser Art können Sie jederzeit in unserem Shop oder im Fachhandel erwerben.

 

6- EAN-Codes (Barcodes) Scannen

EAN-Codes (Barcodes) Scanne

In der SumUp Point of Sale App können EAN-Codes mithilfe der iPad-Kamera oder mit einem externen Bluetooth Handscanner des Herstellers "Socket Mobile" eingescannt werden. Um die iPad-Kamera zu nutzen, wählen Sie in der Point of Sale App den "PLU"-Button und anschließend das Strichcode-Symbol. Wenn Sie den EAN-Code (Barcode) nun vor die iPad-Kamera, welche sich auf der Rückseite des iPads befindet, halten, scannt die SumUp Point of Sale App den in der SumUp Cloud hinterlegten Artikel automatisch ein.

Externen Barcode-Scanner mit SumUp Point of Sale Kassensystem verbinden

Zunächst sollten Sie sicher gehen, dass sich der Scanner im iOS-Modus befindet. Schalten Sie dafür bitte den Scanner ein und scannen den folgenden EAN Code:

ean_code.jpg
 

Der Scanner ist jetzt im iOS Modus.

Öffnen Sie als nächstes die Einstellungen Ihres iPads und klicken Sie auf "Bluetooth". Wählen Sie in der Liste der verfügbaren Geräte „Socket CHS“ aus. Nachdem der Scanner über Bluetooth mit dem iPad verbunden ist, wechseln Sie in die SumUp Point of Sale App und laden in dem Administrationsbereich der App (Zahnrad-Symbol) unter „Geschäftstag“ die Stammdaten aus der Cloud, damit die zuvor angelegten EAN Codes aus der SumUp Point of Sale Cloud übernommen werden. Sobald alle Artikel übernommen wurden, können Sie Ihre Artikel zukünftig scannen.

Beachten Sie: Wenn Sie einen Artikel öfters als ein Mal scannen, erhöhen Sie die Anzahl des ausgewählten Artikels.

Ein kompatibler EAN-Scanner kann über unseren Shop erworben werden. Wenn Sie noch keinen Zugriff auf die EAN-Funktion haben, wenden Sie sich bitte an support.pos@sumup.com. Außerdem sollten Sie mit den Grundlagen der Point of Sale App und der Point of Sale Cloud vertraut sein.

Einrichtung der EAN-Codes in der Point of Sale Cloud

Erstellen Sie einen neuen Artikel oder bearbeiten Sie Ihre bereits importierten Artikel. In dem Artikel-Menü tippen Sie per Hand in dem Feld “EAN Code“ den Code des Artikels ein. Jeder Code darf nur einmal vergeben werden. Speichern Sie Ihre Eingabe ab, indem Sie auf das „+“ Symbol neben der eingegebenen EAN klicken. Anschließend klicken Sie auf den blauen „Speichern“-Button.

War dieser Beitrag hilfreich?

Haben Sie nicht gefunden, wonach Sie gesucht haben?

Kontaktieren Sie uns

Beiträge in diesem Abschnitt